„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.

Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Politisch demokratische

Meinungsbildung!

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMJV: Was braucht der Verbraucher?

Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz muss sich um extrem viele Eventualitäten kümmern. Aktuell um den Dieselskandal, weil immer weniger Verbraucher auf Raucher stehen. Aber ist denn der Dieselskandal überhaupt ein Skandal, oder geschickt eingefädelte Hysterie aus dem Ausland, um unsere Autoindustrie zu Fall zu bringen? Zumindest verdienen sich die Medien mal wieder eine goldene Nase, da sie von jedem Skandal leben und profitieren. Hat also die EU die Abgaswerte viel zu hoch angesetzt, da unseren europäischen Nachbarn der Wohlstand in Deutschland durch die Autoindustrie schon immer ein Dorn im Auge war, oder sind es in Wirklichkeit die idealistischen Grünen, die beim Kiffen genau die Schuldgefühle aufbauen, dass sie weniger rauchen sollten? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Der Verbraucherschutz wurde gerade in Deutschland durch die Sammelklagemöglichkeit gestärkt. Artikel Sammelklage
1

Stimme

Kommentare (0)Die Verbraucher müssen sich natürlich auch selber schützen, so wie die Gelbwesten in Frankreich.
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediatek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ & VERBRAUCHERSCHUTZ: WAS BRAUCHT DER VERBRAUCHER?

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Ob es um trickreiches Kleingedrucktes, eine ruinierte Urlaubsreise oder vorschnell abgeschlossene Verträge mit einem Haustürvertreter geht, hier erfahren Sie, wie Sie sich helfen können.
1

Stimme

Kommentare (0)simpleshow - Uni Hohenheim: Verbraucherschutz
1

Stimme

Kommentare (0)Die Tricks der Lebensmittelindustrie (ARTE Doku)
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMJV: Was kosten uns die Anwälte?

Anwälte müssen Prozesse führen, um Geld zu verdienen! Wie aber schaffe sie es, dass sie genügend Kunden haben und Rechtsstreitigkeiten entstehen, die nicht enden, um nicht arbeitslos da zu stehen? Ganz einfach, statt einer Mediation und gütlichen Einigung, peitschen sie die sowieso vorhandenen Emotionen psychologisch so auf, dass aus kleinen Konflikten große entstehen. Würde jeder von uns so machen, weil die Existenz der Anwälte nun mal davon abhängt. Außerdem profitieren ja auch die Rechtsschutzversicherungen davon, die wiederum von der Angst ihrer Kunden leben. Und zu guter aller Letzt, fühlen sich die Menschen immer so bedeutend, wenn sie streiten können. Also ein wahrer Teufelskreis, aus dem es jetzt aus zutreten gilt. Ihre Ideen, Erfahrungen und Tipps sind jetzt gefragt, was wir alle tun können, um uns von Anwälten schützen zu lassen, ohne dabei ausgenommen zu werden! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Eine Versicherungspflicht in Deutschland besteht nur für Krankenkasse, Pflege- und Haftpflicht. Warum nicht eine allgemeine Rechtsschutzversicherung zur Pflicht machen?
1

Stimme

Kommentare (0)Es müsste eine Mediationspflicht im deutschen Rechtssystem eingeführt werden. Das würde auch viele psychologischen Gutachten unnötig machen.
0

Stimmen

Kommentare (0)Mediation wird viel zu wenig genutzt. Dafür können die Gerichte nichts!
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ & VERBRAUCHERSCHUTZ: WAS KOSTEN UNS ANWÄLTE?

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Das Gehalt des Rechtsanwalt | Das verdienen Anwälte wirklich
1

Stimme

Kommentare (0)HEUTE KONKRET Exorbitante Anwaltskosten
1

Stimme

Kommentare (0)Mama fragen: Rechtsschutzversicherung - einfach erklärt! (und was wirklich wichtig ist!)
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Eigene Inspirationen und Vorschläge für das BMJV hier einbringen!

Für ihre Ideen stehen ihnen erneut 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung! Bitte diskutieren sie auch die Vorschläge mit der Kommentarfunktion! Zur augenblicklichen Auswertung auf das Kreis oder Balkendiagramm klicken!

1

Stimme

Kommentare (0)Die Unabhängigkeit der Justiz ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Aber zur Zeit ist der Einfluss auf die Justiz durch die Politik zu groß geworden. RECHTSSTAAT DEUTSCHLAND
1

Stimme

Kommentare (0)Der Verbraucherschutz in der EU treibt manchmal seltsame Blühten! Die Abschaffung der Glühbirne ist so ein Beispiel. Der Sprung zur Energiesparlampe war überhastet und jetzt ist LED die Lösung. Dies hat uns alle sehr viel Müll und Abfall beschert und viele glauben, dass war Absicht so, um doppelt Geld ab zu kassieren. So etwas darf nicht wieder passieren.
5 Stimmen übrig

Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!

 

 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMU: Wer pflanzt den Apfelbaum?

Martin Luther formulierte es so: "Und wenn morgen die Welt unter ginge, pflanzte ich heute noch einen Apfelbaum!" Heutzutage ist es so, dass kein Wesen auf Erden mehr Nutzpflanzen zur Blühte bringt, wie der Mensch und wir so die Agrar-Evolution dominieren! In Deutschland würde dies bedeuten, die Kultur der Schrebergärten so zu unterstützen, dass sie ihre seltenen Arten mit viel Liebe weiterhin kultivieren können! Artenvielfalt fängt ganz kein in der Zelle des Selbstversorgers an. Was aber denken sie über dieses Prinzip der "Subsidiarität"? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)An der Klimawandelhysterie verdienen vor allem die Medien. Dabei gibt es überhaupt kein Klima, welches sich nicht wandelt. Physik Nobelpreisträger über Klimawandel
2

Stimmen

Kommentare (0)Umweltschutz bedeutet auch bestehende Technik so lange wie möglich zu nutzen, ohne sie frühzeitig zu verschrotten.
0

Stimmen

Kommentare (0)Ich pflanze lieber Quittenbäume an, weil mir die Marmelade besser schmeckt!
5 Stimmen übrig

Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ & NUKLEARE SICHERHEIT: APFELBAUM PFLANZEN!

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Biodiversität und Artenschutz
1

Stimme

Kommentare (0)Superpflanzen: Die neue Waffe für den Umweltschutz | Quarks
1

Stimme

Kommentare (0)Maischberger vom 13. Februar 2019: Glaubenskrieg ums Auto: Geht der Umweltschutz zu weit?
0

Stimmen

Kommentare (0)Streit über Klimawandel bei Maybrit Illner | 15.11.2018
5 Stimmen übrig

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMU: Wohin geht unser Plastik?

In aller Munde ist die Produktion von Plastik mit Phthalaten, also Weichmachern in Kunststoffen. Da sie beinahe die gleiche chemische Zusammensetzung wie Östogene haben, verweichlichen bzw. verweiblichen männliche Muscheln in den Meeren aber auch die Pariser in Paris haben immer kleiner zeugungsunfähige Schnidelwutze, wie es Otto Waalkes sagen würde. Das große Problem aber aus dem Erdöl gewonnene Plastik ist, dass es einfach nicht verrotten möchte und überall herumtreibt. Natürlich könnten die Menschen, wenn es nicht so praktisch wäre, auf Plastiktüten verzichten. Aber was machen wir dann mit all den gebrauchten Kondomen? Nun sind unsere Ideen, Einfälle und Diskussionsbeiträge gefragt. Da sind wir alle gespannt, was bei diesem Thema als Lösung heraus kommt! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Bioplastik in der Forschung ist meiner Meinung die Zukunft. http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/bio-kunststoffe-mit-mais-gegen-die-plastikflut-a-758020.html
2

Stimmen

Kommentare (0)Jeder Artikel den man heute kauft, ist mit Plastik eingepackt. Plastik ist viel zu billig. Wir brauchen sofort eine Plastiksteuer. EU-Kommission wirbt für Plastiksteuer
1

Stimme

Kommentare (0)Plastiktüten müssen einfach generell verboten werden, so wie es die EU anstrebt!
5 Stimmen übrig

Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ & NUKLEARE SICHERHEIT: PLASTIK

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Plastik überall Geschichte vom Müll
1

Stimme

Kommentare (0)Mikroplastik im Meer (ARTE Doku Neu HD)
1

Stimme

Kommentare (0)Biologisch abbaubare Kunststoffe - Sendung mit der Maus (29.05.2011)
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMU: Ist unsere Erde ein Nuklearreaktor?

Das grösste Wunder unseres Planeten ist tatsächlich sein komprimierter Eisenkern. Hätten wir diesen nicht, und seinen natürlichen nuklearen Kernzerfall, wäre die Temperatur auf der Erde nicht im Mittelwert 0 Grad sondern minus 20 Grad in der Durchschnittstemperatur. Da würde uns selbst die Sonne nicht mehr wirklich erwärmen können. Der zweite Faktor, unseren Planten warm zu halten, ist der CO2 Ausstoß der Vulkane. Ohne den CO2 Ausstoß der Vulkane wäre unser Planet ein sogenannter Eisplanet, denn alles Wasser der Weltmeere wäre dann zugefroren. Zum Glück gibt es jetzt Leben und intelligente Menschen auf der Erde, die sich Gedanken machen können, wie wir dieses lebensfreundliche Klima für zukünftige Generationen erhalten können! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Die Menschen müssen lernen, das bescheiden zu leben, sehr glücklich machen kann. China hat es vor gemacht, dass das Bevölkerungswachstum zu bremsen ist. Das schlimmste ist der Mythos, dass nur Wachstum Stabilität bringt. Mythos Überbevölkerung - Verblüffende Fakten zur Welt von morgen
1

Stimme

Kommentare (0)Ganz egal, ob der Planet Erde seine Wärme durch den nuklearen Zerfall von komprimierten Eisen- und Nickelatomen im Erdkern erhält, zumindest sollte sich das Klima in der Diskussion von Politikern erwärmen!
1

Stimme

Kommentare (0)Schwer zu sagen, ob wir nur am Ende der letzten Eiszeit stehen oder eine neue droht. Zur Zeit nehmen ja die Durchschnittstemperaturen anscheinend zu. Und die Schwankungen der Sonnenaktivität haben wir auch noch nicht wirklich begriffen. Bleibt erst einmal nur Abwarten!
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ & NUKLEARE SICHERHEIT: NUKLEARREAKTOR ERDE

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Das radioaktive Innere der Erde
1

Stimme

Kommentare (0)Nobelpreisträger entlarvt die KlimaLÜGE
1

Stimme

Kommentare (0)Die CO2-Verschwörung – Prof. Werner Kirstein bei SteinZeit
1

Stimme

Kommentare (0)Grüner Klima- und Energie-Quatsch von Politikern so geäußert! Humor hier ganz gross geschrieben!
1

Stimme

Kommentare (0)ZDF Info Klimawandel mit Harald Lesch:
0

Stimmen

Kommentare (0)Erderwärmung eingefroren - CO2-Schwindler im Packeis
0

Stimmen

Kommentare (0)Nuhr über Erderwärmung und Klimawandel
0

Stimmen

Kommentare (0)IPCC zensiert Klimawissenschaftler Klimaschwindel
0

Stimmen

Kommentare (0)So sprechen unsere Staatsvertreter beim Weltklimagipfel im Originalton!
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Eigene Vorschläge und Ideen für das BMU einbringen.

Hier können Vorschläge von Themen gemacht werden, über die es einen Ideenwettbewerb geben sollte. Wieder haben alle Teilnehmer 5 Stimmrechte um entweder Vorschläge zu machen oder guten Ideen ihre Stimme zu geben. Bitte diskutieren sie die eingebrachten Vorschläge auch mit der Kommentarfunktion!

0

Stimmen

Kommentare (0)Energiewende aber wie? Energieprofessor Volker Quaschning ("Scientists for Future") - Jung & Naiv: Folge 418 zu diesem Thema! Hier als Inspiration genannt!
0

Stimmen

Kommentare (0)Wie umweltfreundlich ist die E-Mobilität. Dieses Thema ist brand aktuell und wir bräuchten eine Diskussion dazu, siehe auch:
1

Stimme

Kommentare (0)Zur Zeit wird der Kohleausstieg in Deutschland diskutiert. Keiner redet über die Möglichkeiten einer klimaneutrale Kohleverstromung! Klimaneutrale Kohleverstromung nicht möglich?
1

Stimme

Kommentare (0)Es gibt keine Äusserungen des BMU zur Ökobilanz von Stromakkus! Warum? Wie stark belastet die Batterieherstellung die Ökobilanz von Elektroautos?
1

Stimme

Kommentare (0)Weiterhin das Umweltbewußtsein der Bevölkerung schärfen, natürlich auch mit Infobroschüren! Aber toll wäre es auch im Ethikunterricht der Schulen praktische Übungen zu etablieren, z.B. den Schulhof von Plastik zu säubern!
5 Stimmen übrig

Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!

 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMVI: Wer verdient am Straßenbau?

Schon alleine die Frage ist sehr provokativ. Wir alle sind froh, dass sehr viel getan wird, um die Infrastruktur in der BRD auszubauen und zu erhalten. Doch kann es sein, dass die vielen Baustellen auf Autobahnen und die ganzen Behinderungen durch die Pflege der Grünstreifen und die häufig auf die Anlieger umgeschlagenen Kosten für die Straßensanierung forciert werden, durch Betriebe, die daran viel Geld verdienen? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

0

Stimmen

1

Stimme

Kommentare (0)Mir als Autofahrer ist vor allem wichtig, dass die Reparatur von Fahrbahnen nur von Firmen betrieben wird, die sehr schnell arbeiten können. Meistens sehe ich an Autobahnbaustellen nur sehr wenige Mitarbeiter arbeiten. Da stimmt etwas nicht. Auch Sonntags muss an Autobahnbaustellen gearbeitet werden.
1

Stimme

Kommentare (0)Ich glaube, dass selbst Fahrbahnen erneuert werden, die noch völlig in Takt sind. Wer bestimmt eigentlich und gibt die Genehmigung für Reparaturmaßnahmen?
1

Stimme

Kommentare (0)In einem sich in der Wirtschaft behauptenden Konkurrenzkampf der Firmen untereinander, ist es ganz natürlich, dass jeder um seine Aufträge sehr bemüht ist. Natürlich gibt es da den Wettstreit um Subventionen und manche Ausschreibung für Baustellen sind von den Kommunen beinahe Aktionismus. Da blickt sowieso keiner mehr durch!
5 Stimmen übrig

Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR VERKEHR & DIGITALE INFRASTRUKTUR: STRASSENBAU

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Straßenbau auf der A7 | Wie geht das? | NDR
1

Stimme

Kommentare (0)Die Story: Infrastruktur: Neue Lösungen für unser Land? | Kontrovers | BR
5 Stimmen übrig

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMVI: Jede Ampel kostet Benzin!

In Deutschland gibt es sehr große Bemühungen, durch den Gebrauch von Ampeln eine Verkehrsberuhigung zu erzielen. Statt, wie in anderen Ländern üblich, auf das Prinzip des Kreisverkehrs zurück zu greifen, leisten wir uns alle 500 Meter eine Ampel, um möglichst als Autofahrer diszipliniert zu werden, dass das Leben ein einziges "stop and go" ist. Dabei sind die Kosten für Ampeln nicht nur teuer, sie produzieren auch extrem viel unnötige Bezinkosten! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung, haben aber keine intelligenten Ampeln, die den Verkehr bedarfsgerecht regeln. Statt dessen denkt man über selbstlenkende Fahrzeuge nach. Hoffen wir, dass die Schweiz dies bald mit ihrer Forschung an digitalen Ampelanlagen ändert.
1

Stimme

Kommentare (0)Ich finde den ampelfreien Kreisverkehr sehr gut. Wird in Holland und Polen sehr erfolgreich eingesetzt. Bitte dieses Instrument zur Verkehrsbeschleunigung auch in Deutschland stärker einsetzen.
1

Stimme

Kommentare (0)Selbst Verkehrspolizisten sprechen häufig vom Unsinn der Verkehrsberuhigung durch dämlichste Ampelschaltungen. Irgend wer in Deutschland scheint Autofahrer in Deutschland zu hassen.
0

Stimmen

Kommentare (0)Gegen die Lobbyisten der Ölkonzerne ihre Umsätze zu steigern ist kein Kraut gewachsen. Außerdem verdienen zu viele Produzenten von Ampelanlagen an diesem Irrsinn. Und unsere Kommunalpolitiker schreiben sich jede neue Ampelanlage auf die Fahne ihrer Fürsorge für den Wähler. Dies wird man auch nicht mehr ändern können!
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM FÜR VERKEHR & DIGITALE INFRASTRUKTUR: BENZINKOSTEN

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Benzin-Verbrauch - Hersteller-Angaben -VS - Realität
1

Stimme

Kommentare (0)Elektromobilität: Hype oder Revolution?
0

Stimmen

Kommentare (0)Biogas Autos, die bessere Alternative:
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMVI: Wer hält die Bahn auf?

Die Infrastruktur in einem der bevölkerungsreichsten Länder der Erde zu entwickeln, ist natürlich eine Mammut-Aufgabe. Komischerweise hat es Jahre gebraucht, die Fernbus Lizenzen zur Entlastung des Bahnverkehrs zu genehmigen. Daran sieht man, dass auch in diesem Bereich das Wirrwar der Interessen an uns, dem Verbraucher, vorbei geht. Jetzt sind ihre Ideen und Vorschläge gefragt, die Mobilität in der BRD zu optimieren! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)You will never come to heaven mit der Bundesbahn, denn die Bundesbahn ist viel zu lahm. Aber Spaß beiseite, hier mal ein Link und Artikel der die Probleme der Bahn gut zusammen fasst:Artikel Handelsblatt
1

Stimme

Kommentare (0)In der Schweiz wurde vor allem immer auch der Gütertransport auf der Schiene zur Entlastung des Individualverkehrs auf den Straßen aktiv von der Politik gefördert und subventioniert. Genau das braucht die deutsche Bahn auch und diese Idee ist absolut umweltfreundlich!
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINSITERIUM FÜR VERKEHR & DIGITALE INFRASTRUKTUR BUNDESBAHN

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Neue Chancen für die Bahn | alpha-demokratie | BR für ARD-alpha [HD]
1

Stimme

Kommentare (0)Kontraste: Deutsche Bahn - So groß ist die Krise im Fernverkehr wirklich
5 Stimmen übrig


 Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

 

BMVI: Eigene Vorschläge zum Thema Verkehr und Infrastuktur einbingen!

Die digitale Infrastruktur wird natürlich mit Glasfaser- und Breitbandausbau bereits von der Politik zu optimieren versucht. Vielleicht aber ist es besser, die neuen technischen Entwicklungen von bzw. LTE direkt in Laptops und Tablets so einzubauen, dass unsere Schulen nur noch mit tragbaren Computern ausgerüstet werden müssen, die sowieso schon einen von der Politik gesponserten Telekommunikationsvertrag mit sich bringen! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

0

Stimmen

Kommentare (0)Macht doch dazu mal eine Umfrage, Thema Versicherungsbetrug durch provozierte Unfälle im Strassenverkehr!
2

Stimmen

Kommentare (0)Es gibt nur eine Möglichkeit das Verkehrsaufkommen im Berufsverkehr zu reduzieren. Es muss zur Pflicht für Unternehmen werden, möglichst viele digitalen Heimarbeitsplätze zu schaffen, falls möglich. Diese Unternehmen sollten eine steuerliche Entlastung erhalten.
1

Stimme

Kommentare (0)Beides ist notwendig, aber wirklich interessante Idee, darauf zu hoffen, dass es bald für Schulen und Universitäten neu konfigurierte Rechner mit Telekommunikationsschnittstelle politisch gefördert gibt.
5 Stimmen übrig


Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!