„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.

Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Politisch demokratische

Meinungsbildung!

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Eigene Vorschläge einbringen, die das Bundesamt für Bildung und Forschung unterstützen können.

Die Kreativität und das Potential dieses Portals zur politisch demokratischen Meinungsbildung kann sich hier voll entfalten. Auf die Ideen hier sind wir wohl alle sehr gespannt. Es stehen ihnen wie gehabt 5 Vorschläge bzw. Stimmen zur Verfügung, sich an dieser Diskussionsrunde zu beteiligen!

1

Stimme

Kommentare (0)Die besten Lehrer sind immer noch die Mitschüler, die beim Erklären sogar ihr Wissen noch vertiefen. Aber die heutige Pädagogik unterstützt dieses miteinander vernetzt Lernen zu wenig, weil Lehrer ihre Schüler nicht als unterstützende Hilfskräfte einsetzen, meinetwegen sogar gegen Entlohnung.
1

Stimme

Kommentare (0)So wird das Thema im Bundestag erörtert!
https://youtu.be/KNeewkC5rTw
1

Stimme

Kommentare (0)Thema: Universitäten und Schulen müssen unbedingt virtuelle Klassenräume einrichten, dass z.B. erkrankte Schüler von Zuhause aus dem Unterricht folgen können.
5 Stimmen übrig


Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!

 

 

 

 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Was essen wir?

Die Lebensmittelversorgung heutzutage war noch niemals so vielfältig und sicher, aber der Plastikverpackungswahn darf natürlich nicht zu weit gehen! Auch die Lebensmittelproduktion stellt uns vor immer neue Fragen und Herausforderungen, da die Massentierhaltung nun wirklich unmenschlich ist. Jetzt sind ihre Antworten gefragt, wie wir die Überdüngung der Böden, den Gebrauch von Pestiziden usw. in den Griff bekommen! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Gegen die Massentierhaltung hilft nur das Verhalten des Verbrauchers weniger Fleisch zu essen.
1

Stimme

Kommentare (0)Wir brauchen endlich essbares Plastik, um die Umweltverschmutzung aufzuhalten!
1

Stimme

Kommentare (0)Massentierhaltung könnte einfach durch ein Gesetz eingeschränkt werden, dass sich jeder mindestens zwei Karpfen zwei mal die Woche in der eigenen Badewanne halten muss, weil Fisch so gesund ist!
1

Stimme

Kommentare (0)Mit den Grünen werden wie niemals zu einer tierschutzgerechten Nutztierhaltung kommen. Da braucht es schon mehr Mut zur Wahrheit!
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Unser Essen

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Gesunde Ernährung: 10 Regeln
1

Stimme

Kommentare (0)Systematischer Irrsinn - Lebensmittelverschwendung
1

Stimme

Kommentare (0)Lebensmittelverschwendung: So rettest du Lebensmittel - legal & von zu Hause || PULS Reportage
1

Stimme

Kommentare (0)Leckere Bio Eier aus den Niederlanden. So werden wir alle hinters Licht geführt.
5 Stimmen übrig

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Was trinken wir?

Dieser Ideenwettbewerb befasst sich mit der Frage unserer Trinkwasserqualität, mit der Kennzeichnung von Zusatzstoffen in Getränken und dem Material von Getränkeflaschen. Wie viel Chemie gelangt in unsere Getränke und bei wie viel Umdrehungen werden Politiker glücklich, weil sich alles nur noch um sie dreht! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

0

Stimmen

Kommentare (0)Zum Glück hat Coca Cola sich noch nicht, wie in wasserarmen Ländern, die Wasserrechte für die wenigen Quellen angeeignet. Noch dürfen wir hier das Wasser aus dem Hahn für Tee und Kaffee benutzen. Aber das ändern die auch bald.
1

Stimme

Kommentare (0)Zur Zeit kämpfen die Wasserwerke damit, dass unsere Abwasserkanäle zu wenig Wasser führen, weil die Haushalte überall Wasser sparen. Wie man es auch macht, man macht es falsch. Zum Glück haben sich zumindest unsere Kläranlagen extrem weiter entwickelt. Es werden immer mehr biologische Bakterien entdeckt, die helfen. Also bitte nicht unsere Wasserwirtschaft privatisieren!
1

Stimme

Kommentare (0)Unsere Trinkwasserqualität war bisher die beste aller Zeiten und nun kämpfen die Wasserwerke diesen Standard zu halten. Eine schlimme Situation bei all den Phthalaten und Weichmachern die ins Trinkwasser gelangen! Habe leider keinen Lösungsvorschlag.
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Unser Wasser

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)ZDF-Doku zum Thema Wasser
1

Stimme

Kommentare (0)Wie gut ist unser Leitungswasser?
1

Stimme

Kommentare (0)Trinkwasser bzw. Leitungswasser ist mit Chemie kontaminiert Diese Doku beweist es! ARTE
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Anbaumethoden: Haben die dicksten Bauern die dümmsten Kartoffeln?

Natürlich nicht, aber zumindest bekommen größere Landwirtschaftsbetriebe höhere Subventionen als der Kleinbauer. Und genau dass, lässt die ländliche Landwirtschaft und Kleinbetriebe aussterben. Was können wir dagegen tun? Wieder einmal sind ihre Vorschläge und Ideen gefragt. Wer eine Lösung findet, bekommt persönlich von uns den Landwirtschaftsnobelpreis! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

2

Stimmen

Kommentare (0)Unsere Bauern sollten für ihre Erzeugnisse mehr Geld bekommen, dann müssen sie weniger Düngen und die Nitratmenge im Grundwasser wird teduziert, obwohl die Kleinbauern nicht weniger Geld verdienen.
2

Stimmen

Kommentare (0)In Frankreich nutzen die bäuerlichen Agrarwissenschaftler die neuen Erkenntnisse für Anbaumethoden und die Wichtigkeit von Insekten bei der Schädlichkeitsbekämpfung! Damit Insekten für ein gesundes Biotop überwintern können, haben sie einen einfachen Trick aus ihrer bäuerlichen Kultur angewandt. Sie entsorgen den Sträucherschnitt ihrer Felder nicht mehr teuer, sondern lassen ihn in Mulden liegen.
1

Stimme

Kommentare (0)Brüssel muss dieses Problem erkennen und die Folgen für die Massentierhaltung. Mein Vorschlag ist, die ländliche Bauerwirtschaft dadurch zu beleben, jedem Kleinbauern mindestens zwei weibliche Zuchtbullen in der Sendung "Bauer sucht Frau" kostenlos für ein Jahr zur Verfügung zu stellen.
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Anbaumethoden

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Permakultur und biologischer Anbau!
1

Stimme

Kommentare (0)Alternative Anbaumethoden und Dürresommer 2018 | Werner Eckert und Hubert Kucher | SWR1 Leute
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Eigene Vorschläge zu einer Umfrage der politisch demokratischen Meinungsbildung für das BMEL machen!

Welche Themen würden sie gerne einmal vorschlagen, um in diesem Ideenfindungstool das BMEL mit Ideen aus der Bevölkerung zu inspirieren? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

0

Stimmen

Kommentare (0)Um die Saatgutvielfalt zu erhalten, braucht es eine europäische Behörde für Nutzpflanzenschutz, da dies den Bauern zu lästig geworden ist! Das EU-Parlament hat die Saatgut-Verordnung abgeschmettert.
1

Stimme

Kommentare (0)Es darf keine Gesetzte geben, die die Biodiversität von Kartoffeln einschränken!
1

Stimme

Kommentare (0)Die EU muss unbedingt das Sterben der Kleinbauern in Europa stoppen, indem sie die Bewirtschaftung auch kleiner Anbauflächen anders fördert! EU Förderung erreicht Kleinbauern nicht
1

Stimme

Kommentare (0)Die Etiketten für Zusatzstoffe in Lebensmittel können ja heutzutage teilweise schon per App abgerufen werden. Doch wer macht das schon. Besser wäre es, bereits in den Supermärkten in den Regalen eine Vorsortierung vorzunehmen. Vorne stehen die teuern gesunden Artikel und hinten die Billigen und Ungesunden, oder umgekehrt!
5 Stimmen übrig

Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!


 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen & Jugend: Familienpolitik

Wer kriegt die Kinder, scheint eine unverfängliche Frage zu sein! Aber sind es demnächst Leihmütter? Können zwei Frauen gemeinsam ein Kind zeugen, wie es jetzt wissenschaftlich nachgewiesen ist! Sind es eher muslimisch geprägte Familien, die den Auftrag in der Bibel "mehret euch" etwas zu ernst nehmen und was machen homosexuelle Männer, um sich fortzupflanzen? Gibt es genügend Unterstützung für heterosexuelle Paare in Deutschland, um Kinder zu kriegen! Ihre Ideen und Meinungen sind gefragt, wie man mit diesem Thema umgehen sollte! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

2

Stimmen

Kommentare (0)Heutzutage ist der Prozentsatz von Alleinerziehenden sehr hoch. Und als Alleinerziehender zu arbeiten, bei den wenigen Ganztagskitas, ist super schwer. Den neuen Lebenssituationen muss unbedingt Rechnung getragen werden.
2

Stimmen

Kommentare (0)Meiner Meinung nach macht das BMFSFJ seine Arbeit gut und versucht Familien mit Kindern immer stärker zu helfen. Was aber gar nicht geht ist, dass Harz4 Empfängern das Kindergeld als Einkommen angerechnet wird. So bleiben Kinder ein zu hohes Armutsrisiko!
0

Stimmen

Kommentare (0)Die Staffelung des Kindergeldes sollte genau umgekehrt passieren. Für das erste Kind gibt es viel Geld und für das Zweite etwas weniger und ab dem vierten Kind gar nichts mehr!
5 Stimmen übrig

Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Familie: Familienpolitik

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Familienpolitik aus der Sicht von Kindern!
1

Stimme

Kommentare (0)Realitätsferne Familienpolitik in Deutschland | Politik direkt
1

Stimme

Kommentare (0)Olaf Schubert-"Experte" für Familienpolitik- "heute show" (15.02.2013)-Familienpolitik Spezial
0

Stimmen

Kommentare (0)Hart aber Fair. Auf in den Genderwahnsinn!
5 Stimmen übrig

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN & JUGEND: Kinderbetreuung

Das BMFSFJ hat die Wichtigkeit der Kinderbetreuung erkannt, vor allem weil die Kindererziehung doch meist an den Frauen hängen bleibt, diese heutzutage aber vielfach im Berufsleben stehen. Die Diskussion ist also um dieses komplexe Thema eröffnet! Es stehen ihnen wieder 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

0

Stimmen

Kommentare (0)Wie der Titel BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN & JUGEND schon sagt, sind Männer bei der Kindererziehung und ihrer Aufzucht nicht vorgesehen! Alleine im Wort Aufzucht ist schon die Problematik enthalten, denn wer möchte schon gerne Kindern Grenzen setzen, selbst wenn es pädagogisch sinnvoll wäre!
2

Stimmen

Kommentare (0)Es ist klasse, dass immer mehr Kindergärten die Arbeitszeiten von berufstätigen Frauen in ihren Öffnungszeiten berücksichtigen. Das muss Schule machen.
1

Stimme

Kommentare (0)Habe folgendes gefunden: https://www.gu.de/buecher/partnerschaft-familie/erziehungsratgeber/731767-kindern-liebevoll-grenzen-setzen/
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Familie: Kinderbetreuung

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Lustiger Beitrag zur Kinderbetreuung in Deutschland!
1

Stimme

Kommentare (0)Kinderbetreuung: 24-Stunden-Kitas | DIE REPORTAGE | NDR
1

Stimme

Kommentare (0)Selbstversuch: So anstrengend ist der Job als Erzieher | Galileo | ProSieben
0

Stimmen

Kommentare (0)Eva Hermann über die Wichtigkeit der ersten Lebensmonate für die Mutter-Kind Bindung!
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN & JUGEND: Elterngeld

Wer macht uns groß? Sind es die Geschwister, Oma und Opa, die eigenen Eltern oder das Jugendamt? Auf jeden Fall ist es die Familie und ihre Verbündeten. Und deshalb soll der Familienzusammenhalt auch bald durch das erfolgreiche Konzept des Kindergeldes dadurch gestärkt werden, dass die Anträge online gestellt werden können. Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen zur Verfügung, kund zu tun, wie sie über dieses Thema denken!

2

Stimmen

Kommentare (0)Das Konzept des Mehrgenerationenhaus finde ich genial. Wenn also ältere Personen nicht mehr einsam im Altenheim dahin vegetieren, sondern gemeinsam mit Familien mit Kindern in einer Art Grossfamilie leben. Dies muss weiterhin gefördert werden.
1

Stimme

Kommentare (0)Das BMFSFJ sollte mal begreifen, dass Männer auch ein Bestandteil der Familie sind und dringend ihren Namen ändern.
0

Stimmen

Kommentare (0)Absolut super. Endlich mal eine politische Idee für die Familienförderung der Sinn macht.
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek Bundesministerium für Familie: Elterngeld

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Wie beantrage ich Elterngeld?
1

Stimme

Kommentare (0)Elterngeld erklärt: Alles zu Basis, Plus, Partnerschaftsbonus, Steuerklasse & Antrag
1

Stimme

Kommentare (0)Antrag auf Elterngeld: Was beachten? | Schwangerschaft | Eltern ABC | ELTERN | Elternratgeber
5 Stimmen übrig


 

 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! Wir behalten uns vor, unsachgemäße Einträge in dieser entstehenden Encyklopädie der politischen Meinungsfindung zu löschen!

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMFSFJ: Eigene Vorschläge machen, um das BMFSFJ zu inspirieren!

Ihre Ideen sind gefragt, was es in der Familienpolitik noch zu verbessern gibt! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen zur Verfügung, sich an diesem Ideenwettbewerb zu beteiligen!

1

Stimme

Kommentare (0)Junge Paare heiraten heutzutage nicht mehr, denn wenn dann einer der Beiden in Harz4 rutscht, muss der Ehepartner für diesen Aufkommen. Dieses Risiko ist viel zu hoch.
1

Stimme

Kommentare (0)Das BMFSFJ setzt sich immer wieder dafür ein, dass bei nicht gezahltem Unterhalt die Familienkasse einspringt. Das finde ich super.
1

Stimme

Kommentare (0)Solange es in unserer Gesellschaft die Stimmung gibt, dass Familien mit Kindern nur Probleme machen, z.B. wenn sie eine Wohnung mieten wollen, ist es schwer, jungen Paaren Lust auf Kinder zu machen.
0

Stimmen

Kommentare (0)Auch wenn es sich vielleicht dumm anhört. Aber für eine Weiterentwicklung der Familienpolitik müssen Anreize gefunden werden, damit Väter Lust darauf bekommen, sich auch einmal um die Kinder zu kümmern. Und das geht nun mal nur durch Aktionen wie den Erhalt eines Freitickets zum nächsten Länderfussballspiel wenn Vater und Sohn gemeinsam kommen
5 Stimmen übrig

Fügen sie jetzt eine neue Antwort mit ihrer Inspiration zur politisch demokratischen Meinungsbildung hinzu! Natürlich nur, wenn sie eine haben!

 

Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMF macht Finanzpolitik in der EU!

Zur Gestaltung der europäischen Finanzpolitik leistet das Bundesfinanzministerium seinen zentralen Beitrag. Die Europaabteilung erarbeitet und koordiniert die deutschen Positionen zu Haushalts- und Finanzfragen der Europäischen Union. Ein ganz heißes Eisen also. Werden die deutschen Interessen genügend in der Entwicklung des Euro berücksichtigt? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Die Haftungsunion in Europa für Banken, die in eine Schieflage geraten ist einer der Gründe für den Brexit und eine absolute Fehlentscheidung, weil sie zum Schulden machen geradezu verführt: Peer Steinbrück im Interview
2

Stimmen

Kommentare (0)Bitte lasst das BMF weiter daran arbeiten, dass Konzerngewinne dort versteuert werden müssen, wo sie die Gewinne machen, sonst ist die steigende Jugendarbeitslosigkeit nicht zu bremsen. Artikel Wirtschaftswoche
0

Stimmen

Kommentare (0)Die Eurokrise im Überblick: https://www.sueddeutsche.de/thema/Euro-Krise
5 Stimmen übrig

Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek - Bundesministerium für Finanzen: Sind wir der Euro?

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

1

Stimme

Kommentare (0)Das Bundesministerium für Finanzen informiert ihr Weltbild:
1

Stimme

Kommentare (0)Euro-Krise einfach erklärt (explainity® Erklärvideo)
1

Stimme

Kommentare (0)Streit mit Italien – Droht die nächste Euro-Krise? - Phoenix Runde vom 25.10.18
1

Stimme

Kommentare (0)Russland & China schaufeln ein tiefes Grab für den Dollar ! Der Petrodollar ist am Schwanken. Was bedeutet dies für den EURO?
0

Stimmen

Kommentare (0)Der große Finanz-Crash – Das Ende der Demokratie
von KENFM
5 Stimmen übrig


Ihre Meinung ist gefragt! Wir erinnern erneut daran, dass wir alle das selbe Interesse haben, die Lebensumstände für alle zu verbessern und dies in Ruhe und mit Humor hier diskutieren. Politische Meinungsbildung braucht Geduld, denn der Weg ist das Ziel, warum also streiten, wenn wir gemeinsam viel schneller unsere Köpfe zusammenstecken können, um Synergien zu finden? Mit ihrer Beteiligung stimmen sie unseren Datenschutzbestimmungen zu! 

 

Bei all unseren Tools zur Ideenfindung stehen ihnen 5 Stimmrechte - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

Klicken sie dafür auf das  Symbol! Für die grafische Darstellung des aktuellen Zwischenergebnisses nutzen sie das  Diagramm!

 

BMF - Internationaler Finanzsektor

Das BMF ist nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch in Europa und weltweit an der Ausarbeitung und Umsetzung von Reformen des Finanzwesens, der Aufsicht und der Regulierung beteiligt. Eine mehr als schwierige Aufgabenstellung und die frage, wieso lief in der Vergangenheit so viel schief? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

2

Stimmen

Kommentare (0)Der Versuch die Investment Abteilung der Bank zu trennen von ihren Kundengeschäften scheint gerade zu scheitern. Sigmar Gabriel im Interview
4

Stimmen

Kommentare (0)Zur Zeit scheint die Niedrig-Zinspolitik der europäischen Zentralbank zwei positive Effekte zu haben: 1. Das Kapital der Spekulanten verlagert sich in Bauvorhaben und dringt so in den Wirtschaftskreislauf ein, weil man es nicht mehr niedrig verzinst irgendwo parken kann und die Staaten entschulden ihre hohen Staatsschulden, bzw. häufen keinen so großen Schuldzins an. Zumindestens das macht Sinn.
2

Stimmen

Kommentare (0)Das Bundesministerium für Finanzen kontrolliert noch nicht einmal die neuen Produkte die Banken untereinander handeln. Es gibt keine Kontrolle der Bankwirtschaft.
5 Stimmen übrig


Gerne können sie eigene Vorschläge mit zur Abstimmung bringen! Fügen sie dafür eine neue Antwort hinzu oder schicken sie uns ihre Idee mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite, damit wir sie hinzufügen können. Auch die Beiträge in unserer Mediathek können diskutiert werden oder bewerten sie mit ihren fünf Stimmrechten diese mit ihrer Punktevergabe. Weiter Vorschläge von interessanten Medienbeiträgen für die Mediathek nehmen wir gerne auf. Schicken sie uns dafür den Link, damit wir ihn hinzufügen können.

Mediathek

Mediathek: BUNDESMINISTERIUM DER FINANZEN: WER RETTET DIE BANKEN?

Die Mediathek zur politisch demokratischen Meinungsbildung erfüllt den Zweck, sich ein Bild zu machen, wie in den Medien das jeweilige Thema diskutiert wird, um Informationen zu erhalten, eigene Entscheidungen zu treffen! Wenn sie ihrerseits interessante Beiträge gefunden haben, schicken sie uns den entsprechenden Link mit der Kommentarfunktion unten auf der Seite zu! Danke.

2

Stimmen

Kommentare (0)Staatsgeheimnis Bankenrettung (HD 1080p) | Deutscher Fernsehpreis 2013
2

Stimmen

Kommentare (0)Schäuble spricht Klartext:
1

Stimme

Kommentare (0)Wolfgang Schäuble: Warum Banken gerettet werden mussten (im Gespräch mit Harald Schumann)
1

Stimme

Kommentare (0)Die wahren Gründe für die Notfusion der Deutschen Bank mit der Commerzbank
1

Stimme

Kommentare (0)Dr. Markus Krall | Megacrash voraus: Banksystem 2020 am Stress-to-Break Punkt
0

Stimmen

Kommentare (0)„Diese EU ist krank und stirbt!“ Wagenknecht zeichnet düsteres Bild für EU bei einem "Weiter so"
5 Stimmen übrig