„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.

Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Politisch demokratische

Meinungsbildung!

BMZ: Wirtschaftssanktionen gegen Russland, ja oder nein?

Durch das Referendum auf der Krim fiel diese Halbinsel der Tataren wieder zu Russland. Bis heute sind die Unruhen in der Ostukraine nicht beigelegt. Ein Grund für die europäische Gemeinschaft Russland mit Wirtschaftssanktionen zu belegen. Andererseits ist auch die amerikanische Außenpolitik aggressiv und in viele Konflikte involviert, ohne dass Europa Wirtschaftssanktionen verhängt. Wie ist ihre Meinung zu diesem Thema? Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

1

Stimme

Kommentare (0)Es gibt da vor allem Angela Merkel und Donald Trump, die irgendwie traurig sind, dass weder Napoleon noch der dritte Weltkrieg es geschafft haben, im Angriffskrieg Russland in die Knie zu zwingen. Jetzt, selbst da der Warschauer Pakt zerschlagen ist und Putin Deutsch spricht, reicht es der westlichen Welt nicht aus, ihren Einfluss gelten zu machen, da der Zugriff auf russische Bodenschätze nicht in der Globalisierung amerikanischer Börsen geregelt werden kann. Also ich bin auch der Meinung, da [Mehr...]helfen+nur+Sanktionen%2C+die+verh%C3%A4ngt+werden+m%C3%BCssen+an+diese+zwei+Menschen%2C+die+nie+wirklich+eine+vern%C3%BCnftige+Schulbildung+genie%C3%9Fen+konnten%2C+vor+allem%2C+wenn+sich+Dr.+Frau+Merkel+immer+noch+mit+der+Unsch%C3%A4rferelation+Heisenbergs+rumschl%C3%A4gt.
1

Stimme

Kommentare (0)Die EU hat im Vorfeld viel dazu beigetragen, dass sich die Ukraine destabilisiert. Wir sind nicht ganz unschuldig daran, dass sich die Krim von der Ukraine abspalten wollte.
Anonym
5 Stimmen übrig