„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.

Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Politisch demokratische

Meinungsbildung!

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen & Jugend: Familienpolitik

Wer kriegt die Kinder, scheint eine unverfängliche Frage zu sein! Aber sind es demnächst Leihmütter? Können zwei Frauen gemeinsam ein Kind zeugen, wie es jetzt wissenschaftlich nachgewiesen ist! Sind es eher muslimisch geprägte Familien, die den Auftrag in der Bibel "mehret euch" etwas zu ernst nehmen und was machen homosexuelle Männer, um sich fortzupflanzen? Gibt es genügend Unterstützung für heterosexuelle Paare in Deutschland, um Kinder zu kriegen! Ihre Ideen und Meinungen sind gefragt, wie man mit diesem Thema umgehen sollte! Es stehen ihnen 5 Vorschläge bzw. Stimmen - die sie beliebig verteilen können - zur Verfügung!

2

Stimmen

Kommentare (0)Heutzutage ist der Prozentsatz von Alleinerziehenden sehr hoch. Und als Alleinerziehender zu arbeiten, bei den wenigen Ganztagskitas, ist super schwer. Den neuen Lebenssituationen muss unbedingt Rechnung getragen werden.
2

Stimmen

Kommentare (0)Meiner Meinung nach macht das BMFSFJ seine Arbeit gut und versucht Familien mit Kindern immer stärker zu helfen. Was aber gar nicht geht ist, dass Harz4 Empfängern das Kindergeld als Einkommen angerechnet wird. So bleiben Kinder ein zu hohes Armutsrisiko!
0

Stimmen

Kommentare (0)Die Staffelung des Kindergeldes sollte genau umgekehrt passieren. Für das erste Kind gibt es viel Geld und für das Zweite etwas weniger und ab dem vierten Kind gar nichts mehr!
5 Stimmen übrig